Wi snackt Platt Lektion 51-53

Plattdeutsch
Wi snackt Platt

Lektion 51: Steigerung der Adjektive

Adjektive zeichnen sich dadurch aus, dass man sie steigern kann. Die Steigerung selbst geschieht wie im Hochdeutschen und dem Englischen in zwei Stufen, dem Komparativ und dem Superlativ. Der Komparativ wird in der Regel dadurch gebildet, dass die Endsilbe -er an das Adjektiv angehängt wird: lütt – lütter. Der Superlativ wird gebildet durch an’n …….sten: an’n lüttsten. Es gibt wie im Hochdeutschen Adjektive, bei denen wird im Komparativ und Superlativ zu a, o und u auch der jeweilige Umlaut (ä, ö und ü) gebildet. Beispiel: jung, jünger, an’n jüngsten. Außerdem gelten die Regeln der lautlichen Angleichung. So wird in der Flexion aus -nd im Auslaut ein -nn- im Inlaut: gesund – gesünner – an’n gesünnsten. Gerät ein stimmloser Konsonant durch die Flexion zwischen zwei Vokale, so wird er stimmhaft gesprochen und auch so geschrieben: wiet – wieder – an’n wietsten. In einzelnen Fällen verändert sich ein langer Vokal in der Steigerung zu einem kurzen Vokal: groot – grötter – an’n gröttsten. Einige Adjektive bilden ihre Steigerungsstufen, indem sie auf andere Wortstämme zurückgreifen: goot – beter – an’n besten; veel – mehr – an’n meisten; geern – lever – an’n leefsten (cd) 
Lektion 51: Steigerung der Adjektive [MP3, 2,31 MB]

Lektion 52: Plattdeutsches Liedgut

„Wo de Nordseewellen trecken an den Strand“, „Dat Du mien Leevsten büst“ or „Herrn Pastor sien Kauh“. Plattdeutsche Lieder gibt es wie Sand am Meer und werden auch gerne von Hochdeutschen mitgesungen, ohne dass die alles verstehen. „Lütt Matten, de Haas“, ist ebenso bekannt wie „An de Eck steiht ´n Jung mit´n Tüdelband“. Wer das Lied nicht kennt, hier der Text:

An de Eck steiht ´n Jung mit´n Tüddelband
in de anner Hand ´n Bodderbrood mit Kees,
wenn he blots nich mit de Been in´n Tüddel kümmt,
un dor liggt he ok all lang op de Nees.
Un he rasselt mit´n Dassel op´n Kantsteen,
un he bitt sick ganz geheurig op de Tung,
As he opsteiht, seggt he: hett nich weeh doon,
ischa ´n Klacks för ´n Hamborger Jung

Refrain
Jo, jo, jo, Klaun, klaun, Äppel wüllt wi klaun,
ruck zuck övern Zaun.
Ein jeder aber kann dat nich, denn he mutt ut Hamborg sien.

An de Eck steiht ´n Deern mit´n Eierkorf
in de anner Hand ´n groote Buddel Rum.
Wenn se blots nich mit de Eier op dat Plaaster sleit,
un dor seggt dat ok al lang „bum bum“.
Un se smitt de Eiers un den Rum tosomen,
un se seggt „so’n Eiergrog den hebb ik geern“
as se opsteiht, seggt se: „Hett nich weeh doon,
ischa´n Klacks för´n Hamborger Deern

Refrain
Jo, jo, jo, Klaun, klaun, Äppel wüllt wi klaun,
ruck zuck övern Zaun,
Ein jeder aber kann dat nich, denn he mutt ut Hamborg sien. (cd) 
Lektion 52: Plattdeutsches Liedgut [MP3, 1,51 MB] 

Lektion 53: Wer spricht Plattdeutsch?

Noch sprechen 2,6 Millionen Menschen in Norddeutschland Plattdeutsch. Vor 25 Jahren waren es allerdings noch doppelt so viele. Dabei ist zu beobachten: Auf dem Dorf wird mehr Platt gesprochen als in der Stadt. In Küstennähe ist Platt verbreiteter als im Binnenland. Ältere sprechen mehr Platt als Jüngere. Frauen sprechen mehr Platt als Männer.
Die Zahl der Platt-Versteher ist drei Mal so hoch wie die der Platt-Snacker. Plattdeutsch wird gerne gehört. Die Bereitschaft selbst Platt zu sprechen ist natürlich höher, wenn im direkten Umfeld (Eltern, Großeltern, Verwandte) bereits Platt gesprochen wird.
„Sprache kann ganz schnell verloren gehen“, sagte Niedersachsens Kulturministerin Johanna Wanka (CDU) vor Kurzem. „Wir befürchten zwar nicht, dass die niederdeutsche Sprache ausstirbt. Wir müssen aber etwas dafür tun, dass junge Leute sagen, Plattdeutsch ist cool.“
Neben Norddeutschland gibt es in der ganzen Welt noch plattdeutsche Sprachinseln, zum Beispiel in Polen, der Slowakei, in Dänemark, mehreren Staaten der einstigen Sowjetunion, in Nord- und Südamerika, Australien und Südafrika. Nach 1945 sind durch die Kriegsfolgen die niederpreußischen und hinterpommerschen Mundarten praktisch verschwunden. (cd) 

Lektion 53: Wer spricht Plattdeutsch? [MP3, 1,99 MB]

Quelle:  Nordsee-Zeitung

Encuentro del Stammtisch todos los viernes / Stammtischtreffen jeden Freitag - 17:30 - Primacy Apart Hotel , Santa Fe 2464, Mar del Plata

Ein Gedanke zu „Wi snackt Platt Lektion 51-53

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.