Hornero Ofenvogel

hornero Töpfervogelin deutscher Übertragung von Carlos Haller.

Geboren am 13. Juni 1874, Leopoldo Lugones war einer der bedeutendsten Dichtern und Schriftstellern aus Argentinien. Anfangs dichtete er in der geistigen Athmosphäre des modernismus, auch teilweise unter dem Einfluss von Rubén Darío. Um 1910, zur ersten Jahrhundertsfeier des Anfangs argentinischer Selbständigkeit, wurde er patriotisch begeistert und später faschistisch angehaucht. Erst besang er die goldenen Versprechungen des Ackerbaus und des Exporthandels. Bald darauf folgten hochwertige Liebes- und Hausgedichte, ausgezeichnete Erzählungen und Geschichtsversuche, bis er zuletzt auf sehr schlichte Weise seine Vorliebe zur Volksdichtung bewies. Dies geschah besonders mit den Romances del Río Seco, worin die Landschaft und die Lebewesen des argentinischen Innenlandes zur Geltung kamen. Lugones begang Selbstmord am 18. Februar 1938.Leopoldo Lugones

weiterlesen